Warplan

Forum Forum Spiele Warplan

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #18581
    Philipp
    Verwalter

    Der alte Schliefenplan geht noch, auf jetzt Seelöwe!

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #18583
    Ultra
    Moderator

    Beim guten allen Schliefen hättest Du Paris von Osten aus gekesselt und nicht von Westen aus durchgebohrt, und du hast einen Mannstein gepullt!

    Schliefenplan klappt bei Strategic Command WWI übrigens auch nicht, erstaunlicherweise habe ich das Spiel allerdings 2 mal mit der Falkenhayn’sche Ermattungsstratgie gewonnen. Fleischwolf Verdun, der überlange Frontbogen ist einfach zu gut v.a. wenn der Franzose meint ein Gegenangriff ist die beste Verteidigung.

    #18584
    Philipp
    Verwalter

    Littorio hat ihr BB Gefecht mit unbekanntem englischen BB aufs Maul bekommen ….

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #18586
    olli76
    Moderator

    Italiener halt…

    #18588
    Philipp
    Verwalter

    Die italienische Flotte hat nochmal gekämpft. War ein Geschnetzel, leider mit den größeren VErlusten auf italienischer Seite. Ein BB ging unter aber die Engländer haben auch Verluste eingefahren.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von Philipp.
    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #18593
    Philipp
    Verwalter

    Barbarossa, letztes Bild ist von 29 August 1941

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von Philipp.
    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
    #18600
    Philipp
    Verwalter

    Ich glaube ich ziehe die schweren Panzerkräfte der Heeresgruppe Mitte nach Süden und versuche soviel Gelände wie möglich noch zu machen ich musste noch 8 Wochen haben bevor der Schlamm einsetzt.

    Derweilen nutzt das DAK eine schweren Bock der Tommies in Afrika aus. Nach einer verunglückten Luftlandeoperation der Deutschen hatte ich schon die Hoffnung aufgegeben; allerdings hat der Engländer eine Angriffsserie in den Sand gesetzt was eine Gegenoffensive ermöglichte.

    Im Atlantik zerfleischen die Bismarck und Begleitung englische Konvois, das bekommt das Spiel nicht wirklich in den Griff und scheint etwas OP zu sein.

    Immer wieder erstaunlich was für Zeit-Fresser solche Spiele sind!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von Philipp.
    #18608
    Philipp
    Verwalter

    Am 19.12.1941 war es soweit. Abgelenkt durch eine Winteroffensive im Raum Kharkov verlegte das Stavka die russische Luftwaffe und Truppen aus dem Raum Moskau. Dies ermöglichte es der HG Mitte schwere Panzerkräfte aus dem Rückraum Smolensk an die Front zu verlegen und das verschneite Moskau, nach heftigen Kämpfen einzunehmen. Die russische Führung floh daraufhin nach Stalingrad.

    Neues Ziel ist es eine Zange zu bilden und Voronezh aus Norden und Süden einzunehmen, was einen Kessel bilden könnte. Allerdings ist es unklar ob die deutschen Kräfte reichen den Kessel wirklich zu umschließen.

    Attachments:
    You must be logged in to view attached files.
Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.