Imperial!

Forum Forum Termine Imperial!

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Philipp Philipp vor 6 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #612
    Profilbild von Philipp
    Philipp
    Keymaster

    Hallo,

    Ich hatte einen Amazon Gutschein und habe mir, nach reiflicher Überlegung, das Spiel Imperial geholt.

    http://www.boardgamegeek.com/boardgame/24181/imperial

    Sieht gut aus, liest sich interessant und ist für 2 bis 6 Spieler (skaliert gut).

    Wie wärs, soweit es mein Baby zulässt, am Samstag oder Freitag abend anzuzocken?

    Ein Spiel dauert circa 2 bis 3 Stunden.

    Philipp

    #3335
    Profilbild von Thomas
    Thomas
    Moderator

    Mach ich gerne mit.
    Freitag oder Samstag bin ich flexibel. Habe an dem Wochenende noch nix vor.

    #3336
    Profilbild von Ultra
    Ultra
    Moderator

    Hehe, das stand mal auf der was-schenken-wir-stefan-zum-Geburtstagsliste, wurde aber nie realisiert.

    Samstag bin ich schon verplant, soll Euch aber nicht hinderen wenn es den anderen besser passt.

    #3337
    Profilbild von Philipp
    Philipp
    Keymaster

    Dann lasst uns doch morgen, Freitag ab 18:00 festhalten?

    #3338
    Profilbild von Stefan
    Stefan
    Moderator

    Ultra said:

    Hehe, das stand mal auf der was-schenken-wir-stefan-zum-Geburtstagsliste, wurde aber nie realisiert.


    Ich korrigiere, das wurde letztes Jahr an meinem Geburtstag realisiert.

    Hab dieses WE allerdings 0 Zeit.

    #3339
    Profilbild von Philipp
    Philipp
    Keymaster

    Ok

    Bis jetzt:
    Tom
    Michael
    Sven
    Ich

    P.s. Waere gut, wenn wir mal unsere Spiele katalogisieren würden!

    #3340
    Profilbild von Ultra
    Ultra
    Moderator

    Stefan said:

    Ultra said:

    Hehe, das stand mal auf der was-schenken-wir-stefan-zum-Geburtstagsliste, wurde aber nie realisiert.


    Ich korrigiere, das wurde letztes Jahr an meinem Geburtstag realisiert.

    Hab dieses WE allerdings 0 Zeit.

    Und warum kommst Du dann immer mit diesen 30min Beer&Pretzel Games an, und nicht mit was gescheitem? 😀

    #3341
    Profilbild von Stefan
    Stefan
    Moderator

    uff, das hat gesessen!

    #3342
    Profilbild von Mage
    Mage
    Moderator

    Auch dabei.

    #3343
    Profilbild von Ultra
    Ultra
    Moderator

    Kleines Review:

    Philipp startet mit England (starke Bindung) und Rußland (schwache Bindung).
    Thomas startet mit Deutschland (starke Bindung).
    Sven startet mit Italien (starke Bindung).
    Michael startet mit Frankreich (starke Bindung) und Österreich-Ungarn (schwache Bindung).

    Eröffnung:

    England käuft Flotte und expansioniert ein wenig auf See und in Belgien.
    Rußland baut und expansioniert auf dem Balkan.
    Deutschland baut und expansioniert in Skandinavien und den Niederlanden.
    Österreich baut und expansioniert in den Balkan.
    Italien beherrscht das Mittelmeer und macht den gewohnten Landgrab in Nordafrika.
    Frankreich führt Sitztkrieg und rüstet erst mal industriell und militärisch auf.

    Philipp erwirbt Österreich-Ungarn von mir und hat damit kurzzeitig sogar 3 Nationen unter Kontrolle.
    Sven verliert Italien an mich und steht damit erst einmal ohne Land da.

    Midgame:

    England schießt sich auf See mit Deutschland und Frankreich ziemlich paari ab.
    Österreich-Ungarn wendet sich gegen Italien und erobert sogar kurzzeitig Rom, kann aber schließlich unter großen Verlusten auf beiden Seiten abgeschlagen werden.
    Frankreich startet nach dem horten seiner Reserven einen groß angelegten Feldzug auf der iberischen Halbinsel, in Belgien und den Niederlanden und landet sogar kurzzeitig in London.

    Philipp verliert Rußland an Sven und welcher Rußland erst einmal massiv aufrüstet.
    Thomas verliert Deutschland kurzzeitig an Sven, was jedoch beiden nicht viel ausmacht.
    Michael verliert Frankreich kurzzeitig (1 Zug) an Thomas, was in der damaligen Situation wahrscheinlich spielentscheidet war.

    Endgame:

    Rußland erobert fast den gesamten Balkan nachdem dieser von Österreichischen Truppen nahezu entblößt ist und es kommt dort und im Mittelmeer zum Showdown mit Italien.
    England und Deutschland versuchen die französische Militärmaschinerie niederzuringen und haben damit auch teilweise Erfolg, so daß Portugal an England und die Niederlande an Deutschland fallen.
    Frankreich versucht seinen Vorsprung über die Zeit zu retten, was mittels maximaler Rüstungskapazität auch gelingt.

    Wichtigste Länder bei Spielende:

    Frankreich x5
    Rußland x4
    Deutschland und Italien gleichauf x3
    England x2
    Österreich-Ungarn x1

    Da Thomas insgesamt mehr Anleihen in Deutschland und Italien besitzt und fast ebensoviele wie ich in Frankreich gewinnt er knappt das erste Spiel. Philipp und Sven haben mit ihren Anleihen in England, Rußland und Österreich-Ungarn mit dem Spielausgang nichts zu tun.

    Fazit:

    Schönes, simples (!) Spiel mit sehr schönen Mechaniken sowie angenehmer Komplexizität und Spieldauer.

    Ob man einen verkorksten Start allerdings wieder hinbiegen kann, oder ob man aufgrund Kausalität dann automatisch immer verliert bleibt abzuwarten.

    #3473
    Profilbild von Philipp
    Philipp
    Keymaster

    Zweites Spiel Imperial. Mein Rückblick:

    Anfangsverteilung mit Invests:
    Michel: 9 millionen Russland, 2 Millionen Frankreich
    Sven: 9 Millionen Deutschland, 2 Millionen Italien
    Philipp: 9 Millionen Österreich Ungarn, 2 Millionen Deutschland
    Thomas: 9 Millionen Italien, 2 Millionen England
    Ovi: 9 Millionen England, 2 Millionen Russland

    Anfangsphase:

    Österreich Ungarn bringt schnell 5 Bodentruppen auf die Karte und expandiert in den Balkan. Zieht auch als erstes Land Steuern ein.

    Deutschland baut einen Mix aus Schiffen und Bodentruppen, befreit Belgien und besetzt später auch Niederlande, Dänemark und Norwegen.

    Frankreich erobert am Anfang Belgien, muss es aber rasch an Deutschland abgeben. Keine klare Strategie zu erkennen.

    England baut früh eine Armeefabrik und schiffe. Ist zusammen mit Frankreich das Land, welches lange keine Steuern und damit Machtpunkte einzieht.

    Italien kann sich relativ unbedrängt im Mittelmeerraum ausbreiten.

    Middelgame / Endgame:

    Österreich ist im Standoff mit Russland / Italien auf relativ hohem Machtpunkte Niveau. Im Balkan welchseln ein paar Länder mit Russland und späterauch Italien. Gegen Ende des Spiels übernimmt Thomas die Kontrolle über Österreich und zerstört eine deutsche Fabrik.

    Deutschland liefert sich Seescharmützel mit England und Russland, ist auf gutem Machtpunkte Niveau. Wird durch die Zerstörung der Fabrik abgehlaten am Ende auf x4 Machtpunkte zu kommen.

    Italien ist das attraktivste Investitionsland. Es ist zu erkennen, dass Italien das Spiel beenden wird. Dadurch gewinnen italienischen Anliehen an Attraktivität. Hauptinvestor ist Thomas am Ende des Spiels übernimmt Sven kurz die Kontrolle aber Thomas holt sie sich wieder zurück. Militärisch passiert nicht viel in Italien. Kleiner Einmarsch in Südfrankreich.

    Frankreich ist ziemlich am Boden. Nach einer Fehlinvestition in eine Fabrik besetzen England und Italien größere Teile das Staatsgebietes und nehmen damit Frankkreich jeglichen Spielraum. Investitionen in Frankreich sind Totalverluste.

    Sven übernimmt die Kontrolle von England und führt die erste große Steuereinahme durch. Die Erfolgsprämie beträgt 8 Millionen an Ihn, welches Sven befähigt weitere Investitionen zu erledigen. Militärisch mach Englandnicht mehr viel bis zu Ende des Spiels.

    Russland baut sich zur mil. Großmacht aus, kann aber keine entscheidenden Impulse setzen. Es hat auch wenig Investoren, was eine klamme Kasse bedeuted. Militärische Konflikte sind Balkan und Skandinavien.

    Am Ende gewinnt, für mich überraschend, Sven.

    Hier die Endgeldbestände:

    Sven: 131 Millionen
    Philipp: 121 Millionen
    Thomas: 116 Millionen
    Michel: 69 Millionen
    Ovi: 39 Millionen

    Länderpunkte
    Italien x5
    Deutschland /Österreich / Russland x3
    England x2
    Frankreich x0

    #3474
    Profilbild von Ultra
    Ultra
    Moderator

    Wobei man sagen muß, das es für mich in dieser Konstellation schwer war Akzente zu setzen, da die ersten 3 Spieler einhellig das Spiel unter sich ausgemacht haben und ich mit Rußland nach dem Zusammenbruch Frankreichs damit quasi alleine gegen Deutschland, England (beide Sven) und Österreich-Ungarn (Philipp) stand und selbst vor dem Zusammenbruch Frankreichs sets ca. 90% der Militärmacht Österreich-Ungarns auf dem Hals hatte, da dieses leider Großinvestor in Italien & Deutschland war.

    Und meine 2 Versuche diesen Teufelskreis durch Ländertausch zu durchbrechen wurden ja in der selben Runde noch oder sogar in der gleichen Investorphase jeweils überboten.

    #3475
    Profilbild von Thomas
    Thomas
    Moderator

    Man könnte jetzt btw. eine Statistik aufstellen, dass der Spieler mit den meisten Startanteilen in Deutschland zu 100% gewinnt….
    => Germany overpowered 🙂

    #3476
    Profilbild von Philipp
    Philipp
    Keymaster

    Ich glaube nicht, dass Deutschland overpowered ist. Liegt eher an unserer Spielweise (traditionell zögerlich bzw wenig aggresiv) bzw den Investitionsplänen.

    In den Foren scheidet Deutschland zusammen mit Österreich-Ungarn eher im Mittelfeld ab, da die Länder so zentral liegen.

    Favoriten in den Foren was x5 anbelangt sind Italien, England und dann Russland. Deutschland, Österreich und Frankreich sind eher x3 Kandidaten.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.