Flucht von Mos Shuuta

Forum Forum Star Wars – Edge of the Empire Flucht von Mos Shuuta

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Ultra Ultra vor 1 Jahr, 2 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #12612
    Profilbild von olli76
    olli76
    Moderator

    Der trandoshanische Söldner Trassk arbeitete anfangs nur als Bodyguard für Teemo um bei wichtigen „Business Meetings“ mit seiner Präsenz klarzumachen das der Hutte viele trainierte Killer auf seiner Gehaltsliste hatte. Doch aus einer Laune des Gangsterbosses heraus landete Trassk in der Arena in Teemos Palast in Mos Shuuta. Diese verdammte Stadt im Nichts der endlosen Wüste von Tatooine… diesem Staubball im noch größeren Nichts des Alls…

    Und obwohl die Echse seit 5 Monaten siegreich war und einige Jagannathpunkte errungen hatte so wusste er doch das es so nicht weitergehen konnte, wollte er nicht als Banthafutter enden. Schicksalshafterweise teilte der Droide LA-V0X ein ähnliches Dasein, denn auch er wurde von Teemo hintergangen. Versprach ihm der listige Verbrecher Lord doch wichtige Aktualisierungen und Upgrades für sein Selbstverbesserungsprogramm. Stattdessen bekam er einen Rückhaltebolzen installiert und musste fortan alle möglichen Reparaturen für Teemo erledigen…Schiffe warten, Gladiator Droiden zusammenflicken, Waffen modifizieren, Schrott/Schiffsteile salvagen und sonstige mechanische Arbeiten die anfielen.

    Die beiden freundeten sich an und schmiedeten einen kühnen aber gefährlichen Plan zur Flucht von diesem verfluchten Wüstenplaneten. Es musste ein Schiff her das hyperraumtauglich war! Trassk ersetzte unter Anleitung des Droiden dessen Rückhaltebolzen mit einer Attrappe so das dieser sich auf seinen Arbeitsgängen freier bewegen konnte.

    Die Macht meinte es gut mit ihnen denn dem zeltronischem Schmuggler Stavon und seinem Co-Piloten, welche ebenfalls auf Teemos Gehaltsliste standen hatten im wahrsten Sinne des Wortes einen YT-720 Frachter in den Sand gesetzt. Nun brauchten auch diese beiden eine Fluchtmöglichkeit und schon waren sie zu Viert was ihre Erfolgschancen deutlich erhöhen sollte. Stavon hatte gleich zweimal Glück direkt nach dem Absturz. Zum einen war sein menschlicher Co-Pilot sowas wie ein Spezialist im Überleben in fremder Umgebung so das dieser sie sicher durch die Wüste nach Mos Shuuta brachte und zum zweiten war Teemo gerade in Mos Espa. Das verschaffte etwas Zeit und schnell kam er zu dem Schluss den „Unanehmlichkeiten“ hier den Rücken zu kehren.

    Er schnappte einige Gerüchte und Informationen über die Probleme und Pläne des Droiden und dessem Echsenfreund auf. So kamen sie zusammen und waren fortan also zu viert. Teemo kam morgens  in seinem Segelgleiter am Palast an und alles schien schon verloren als so etwas wie der letzte Strohhalm im Raumhafen andockte. Die Krayt Fang! Der Frachter des trandoshanischen Sklavenhändlers Trex. Dieser war ein übler Geselle und hatte in den letzten Monaten konstant in der Arena gegen Trassk gewettet und ihn aufs übelste beleidigt.

    „Wir nehmen uns sein Schiff!“ Das waren die Worte mit welchen ihr Plan endete und wer sie ausgesprochen hatte wusste schon gar keiner mehr von ihnen. Wichtig war nur das es vielleicht ihre einzige Chance war Tod, Versklavung oder gar dem Sarlacc zu entgehen.

    #12625
    Profilbild von olli76
    olli76
    Moderator

    Plötzlich musste alles ganz schnell gehen! Einige letzte Informationen wurden heruntergeladen und so brachten sie in Erfahrung das die Krayt Fang hauptsächlich wegen einer Reparatur überhaupt in Mos Shuuta war. Der Hypermaterie Entzünder musste ersetzt werden und so würde ihnen nichts anderes übrigbleiben als einen aufzutreiben sonst würde es wohl die kürzeste Flucht aller Zeiten werden. Desweiteren mussten die Andockklammern geöffnet werden was nur vom Raumhafen Kontrollzentrum aus möglich ist. Viel zu tun und wenig Zeit…wenig Zeit? Hastig die Habseligkeiten eingesammelt und auf die Strassen gestolpert…das Quieken der Gamorreaner im Nacken…erstmal nur weg!

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #12698
    Profilbild von Stefan
    Stefan
    Moderator

    Wann geht’s weiter? Gefühlt sind wir jetzt schon drei Wochen mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs 😀

    #12699
    Profilbild von olli76
    olli76
    Moderator

    nicht in naher zukunft

    #12700
    Profilbild von Ultra
    Ultra
    Moderator

    Natürlich nicht in der Zukunft, die Story spielt ja auch ‚a long time ago in a galaxy far far away…‘ 😛

    #12707
    Profilbild von Ultra
    Ultra
    Moderator

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.