Antwort auf: Campaign Setting

Forum Forum Pathfinder Shackles & Skulls Campaign Setting Antwort auf: Campaign Setting

#7826

Ultra
Moderator

Hehe gut gebrüllt Löwe, aber das ist durchaus nicht alles ganz korrekt.

Ad 1) Ich spiele nicht perfekt taktisch. Aber ich spiele taktisch. Zum einen liegt das daran, daß die Helden im Vergleich zu den bisherigen pille-palle Encountern gewaltige Schlagkraft besitzen (und wenn ich hier von Schlagkraft rede, dann meine ich das auch, und nicht etwa irgendwelche sofort ausschaltenden Monsterfähigkeiten, welche Euch vielleicht gewaltig auf die Nerven gehen, aber ansonsten wenig machen), und zum anderen an der Tatsache, daß sich kein Int 10+ Gegner freiwillig flanken läßt wenn die nächste Raumecke 5 Fuß entfernt ist.  Liegt natürlich auch etwas an den epischen Statpunkten, aber ich wollte es ja so.

Ad 2) Daß Thomas kaum zum sneaken kommt hat vielerlei Gründe, welche nur teilweise auf Meisterseite zu suchen sind. Räume bisher generell zu klein (Abenteuer), Gruppe zu groß (nimmt noch mehr Platz weg und macht Gegner auch „ausfallunwilliger“), Gegner eher zu wenige als zu viele (und 1 vs 5 stellt man sich halt nicht zwischenrein), Char oft zu langsam um selbst zu flanken, Mitspieler umlaufen den Gegner nicht um einem das flanken zu ermöglichen, damit man selbst nicht laufen muss (hallo spring attack, mobility fighter oder DR Invulnerable ich stell mich in alles rein barbar), keine eigene Überraschung sondern immer selbst überrascht (Meister/Monster), keine Fernkampfwaffe für einen Flatfooted-Sneak (Dolch, Handarmbrust) etc. etc.

Ad 3) Ich habe auch keine Lust 4x im Dreck zu liegen, aber Deus Ex Machina Rettungen weil die Encounter zu hart sind sind mindestens ebenso mau.

Ad 4) Wie soll es den Heiler aus seiner „Nische“ heben wenn die Kämpfe „fluffiger“ werden?