Antwort auf: Campaign Setting

Forum Forum Pathfinder Shackles & Skulls Campaign Setting Antwort auf: Campaign Setting

#7822
Profilbild von Stefan
Stefan
Moderator

Habe oft das Gefühl der Meister muss perfekt sein, die Spieler aber sich Freiheiten erlauben können (“ich bin klein, meine Stimme ist leise… ” “Wie ich kann das nicht mit dem Zauber machen?!” “Ey ich kann doch standardmäßig auf einen Rücken!”) etc…

Letztendlich läuft es doch darauf hinaus, wie technisch wir spielen wollen. Folgen wir jeder Regel bis aufs letzte Komma (die können einfach aufstehen und raussteppen im Geschmiere, kälter machen hilft nix weil nur ein cantrip, sauber machen geht nur genau auf einen Würfel und nicht aufs Volumen, laute und feste Stimme = ich schreie „Ich mach mich jetzt unsichtbar“, Du darfst den Baum einschmieren, aber nicht die Beine obwohl das Ergebnis das selbe ist…), oder machen wir Rollenspiel und beschreiben Szenen wie in einem Film und lassen da auch mal 5 gerade sein.

Da gibt es ja durchaus verschiedene Ansätze, ich persönlich bin nicht gerne der Regelnazi, bei Michael hab ich da schon eher das Gefühl, Philipp scheint mir dahin zu tendieren, aber evtl. abgeschaut/genormt durch Michael.

Olli, Tom und Sven sind für mich in der Kategorie – ja da gibt’s ne Regel, aber hätte man auch anders machen können.

Mein persönlicher Spielspaß wird durch solche Nicklichkeiten eher gehemmt und ich glaube auch, dass wir nen ganzen Haufen Zeit sparen könnten der mit Regeldiskussion verloren geht.

My 2 Cents.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Jahre, 7 Monate von Profilbild von Stefan Stefan.